Was ist Blopp?
    Aufbau der Software
    Zielgruppe
    Vorkenntnisse
    Anforderungen an die Lernumgebung
    Gruppengröße
    Zusatz-Materialien

Idee und Geschichte des Blopp-Projektes
    Das Blopp-Team

"Hallo, ich bin Blopp !"
Es lohnt sich meine Welt etwas genauer zu erforschen!
Zusammen gehen wir die ersten Schritte in der Welt des Programmierens!

Ich lebe in einer kleinen, üeberschaubaren künstlichen (virtuellen) Welt, in der es Bäume und Blumen gibt.
Du programmierst jede meiner Bewegungen und Aktionen und hilft mir so, die schwierigsten Aufgaben zu lösen. Im Bloppeditor kannst du Deine Anweisungen -das Programm- 'grafisch' programmieren, oder du schreibst den Programcode im Texteditor.
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Welt

< Eine Aufgabenwelt von Blopp



Der grafische Editor >

Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Editor
In 30 anspruchsvollen Leveln lernst Du immer kompliziertere Befehle kennen, um die Aufgaben zu lösen! So kannst Du Dich vom Blopp-Neuling bis hoch zum Blopp-Professor/ zur Professorin programmieren. In schwierigen Fällen kannst Du die Programme im 'Beobachter' bei der Ausführung verfolgen. Kommst Du einmal gar nicht weiter, dann kannst Du Dich im Hilfeforum im Internet mit anderen Blopp-Programmierern austauschen.
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Welt Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Editor Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Graduierung
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Graduierung
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Graduierung
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Graduierung

Der Beobachter ^ mit dem das
Programm verfolgt werden kann.

   ^Das Problemboard im Internet

^Vom Schüer zum Professor?...


Die Blopp-Software kannst Du übrigens nach einer kurzen Anmeldung im Bereich "Blopps beste Freunde" kostenlos herunterladen.
Mach mit!

Aufbau der Software

Blopps virtueller Lebensraum ist eine 15x15 Kästchen großen Welt, in der er vor den verschiedensten Aufgaben steht. Als Hindernisse fungieren Bäume, Blumen können von Blopp gesammelt und abgelegt werden. Es besteht zudem - für die Analsye von sozialem Verhalten notwenidig - die Möglichkeit mit anderen Blopps/Programmen zu interagieren.

Wahlweise können verschiedene Welten geladen werden oder innerhalb des Levelsystems eine dem aktuellen Fähigketen entprechende Aufgabe gelöst werden. Eigene Welten können sehr einfach im Texteditor erstellt werden. Im Internetforum tauschen die Kinder eigene Welten aus.

Es kann wahlweise iconisch oder in der Text-Darstellung programmiert werden. Bei der 'grafischen Programmierung' wurde darauf geachtet, dass die verwendeten Anordnungen realen Programmierstrukturen entsprechen.
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Welt

< Die grafische Programmierung mit dem Blopp Editor



Auch in einem normalen Texteditor kann programmiert werden >

Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Editor
Blopp wird rein imperativ programmiert, elementare Strukturen wie Schleifen, Bedingungen und Variablen wurden umgesetzt. In insgesamt fünf Levels wird der Befehlssatz sukkessive ergänzt.
Die Programme werden in der Blopp-Simulationsumgebung getestet. Eine falsche Programmierung kann durch die direkte grafische Rückkopplung sofort erkannt werden. (Bsp.: Blopp läuft gegen einen Baum.)
Während der Programmausführung kann der Programmablauf zusätzlich grafisch mithilfe des Beobachters mitverfolgt werden. Die selbstständige Fehleranalyse wird dadurch unterstützt.

Für welche Zielgruppe ist Blopp geeignet?

Die generelle Zielgruppenangabe lautet "Kinder/Jugendliche im Alter ab 9 Jahren". Diese Angabe wurde gewählt, weil in dieser Altersklasse bei diversen Veranstaltungen bereits gute Erfahrungen gesammelt werden konnten.
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Welt Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Welt Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Welt

Mittlerweile gibt es diverse Einsätze der Blopp-Software im Informatikunterricht bis hin zur 10./11. Klasse.
In der Grundschule wurde die Software ebenso eingesetzt wie der Einsatz zur Hochbegabtenförderung angedacht wurde.

(Unter Veranstaltungen können Bilder und Berichte einiger Veranstaltungen, AGs und Workshops angeschaut werden.)

Welche Vorkenntnisse müssen die Kinder mitbringen?

Grundsätzlich müssen die Kinder keinerlei Vorkenntnisse mitbringen.
Es wurde bewusst versucht, die Software so zu gestalten, dass Kinder möglichst früh das Programmieren mit dieser Software erlernen können.

Welche Gruppengrösse ist empfehlenswert?

auf diese Frage können wir keine generelle Antwort geben. Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass umso geringer das Abstraktionsvermögen der Kinder ist, umso geringer sollte die Gruppengröße sein.(Diese Tatsache allerdings ist allen Pädagogen und Dozenten wohl bekannt) In einer 5. Klasse eines Gymnasiums wurde ein Bloppprojekt mit 15 Schülern und Schülerinnen sehr erfolgreich durchgeführt. Weitere AGs wurden mit über 20 Kindern in Schulen durchgeführt. Der erfolgreiche Einsatz von Blopp im einführenden Informatkunterricht 10.Klassen wurde uns ebenfalls gemeldet. In einer 5. Klasse einer Hauptschule war hingegen das Arbeiten mit nur 7 Schülern und Schülerinnen langsam möglich aber schlussendlich erfolgreich. Im Schulumfeld hat es sich als vorteilhaft erwiesen, dass jedem Kind ein PC zur Verfügung steht. In den vielfältigen Einstätzen in der Jugendarbeit realisieren wir sehr oft erfolgreich Temarbeit an den PCs, nicht zuletzt, weil hier oft die technischen Voraussetzungen fehlen. In vielen Fällen erweist sich gerade die Teamarbeit als besonders lernfördern. In der Jugendarbeit ist der Teamaspekt mit der einhergehenden Notwendigkeit von Problemverbalisierung und Kommunikation durchaus gewollt.

Es bleibt zu sagen, dass die Entscheidung über die Gruppengröße einzig vom Pädagogen/Dozenten/Gruppenleiter getroffen werden sollte! Wir freuen uns über Erfahrungsberichte.

Welche Anforderungen werden an die Lernumgebung gestellt?

Auf den PCs muss eine DirectX-Version 7 oder neuer installiert sein. Ein Pentium 1 mit 166MHz reicht durchaus aus. Die aktuelle Version beinhaltet ein Standard-Installationsprogramm, welches auch Systemkomponenten (vbruntime6.0;Microsoft) installiert.
Vereinzelt sind Probleme mit diesem Installationspaket bekannt. Eine Lösung bietet in diesen Fällen die manuelle Installation der Systemkomponenten.
Probleme treten bekanntermaßen vermehrt bei Win2000 Systemen auf. Schulsysteme bedürfen wegen der Softwareinstallation erfahrungsgemäß einen Administratorzugang und ein grundsätzliches Wissen über die notwendige Rechtevergabe...
Im Problemforum im Freundesbereich geben viele Nutzer in der Regel sehr schnell und fundiert ihre Erfahrungen und Lösungen bei Problemen weiter!

(Aktuell laufen die Arbeiten an einer neuen Bloppversion, die technisch komplett üerholt wurde.)

Welche Zusatzmaterialien gibt es?

Zusätzlich zu der Software wurde ein Handbuch für Kinder erstellt. Mit dem Handbuch sind die Kinder in der Lage, eigenständig das Programmieren mit Blopp zu erlernen.
Beginnend mit einfachen Übungen bei denen die Kinder lernen, Blopp in die Welt zu setzten und ihre Programme abzuspeichern und wieder aufzurufen, werden aufeinander aufbauend Level für Level alle Bedeutungen und ihre Art der Einbindung erklärt, bis hin zu der Verwendung von Variablen.
Angereichert ist das Handbuch mit Aufgaben von verschiedenem Schwierigkeitsgrad.

Zur WM in Deutschland 2006 haben wir ein kleines Blopp-Special herausgebracht:"WM-Blopp" Hier kann eine kleine Blopp-Fussball.Mannschaft programmiert werden. Erstaunlich ist es, dass das Zusammenspiel einfacher Programme scheinbar intelligentes Verhalten hervorzubringen mag. (Im kleinen können hier sogar erste Eindrücke von aktuellen Forschungsanstrengungen gemacht werden: Schwarm-Intelligenz, verteilte Systeme etc... ) Hierzu wurden 3 Tutorials erstellt, die ebenfalls frei im Freundesbereich herunterzuladen sind.

Die Untersuchung sozialen Verhaltens hat Safari-Blopp zum Gegenstand. Eingebettet in die Geschichte einer kleinen Forschungsexpedition untersuchen die jungen Programmierer die Auswirkungen sozialen Verhaltens. Die Unterlage zu diesem Modul können auch heruntergeladen werden.
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder WMBlopp Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Handbuch Blopp Programmieren lernen fuer Kinder Safariblopp

Ein Special zur WM:
WM-Blopp

   ^ Das Selbstlernhandbuch

^ Mit Safari-Blopp soziales Verhalten untersuchen...


Damit die Kinder immer eine Möglichkeit haben Fragen zu stellen wurden diese Internetseiten erstellt. Im Bereich "Blopps beste Freunde" können die Kinder im Problemboard Fragen stellen. Beim Erstellen des Konzepts war ganz wichtig, dass die Kinder nicht nur die Rolle des Lernenden innehaben, sondern auch die Möglichkeit haben, auf Fragen von anderen Kindern zu antworten und so ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Lehrender weiter geben können.
Außerdem können die Kinder neue Aufgaben herunterladen oder für andere Kinder Aufgaben bereitstellen.
In der virtuellen Bibliothek entsteht eine "Büchersammlung" in der die Kinder ebenfalls Programmerklärungen nachlesen können.

An weiteren Lernmaterialien bzw. Unterrichtsmodulen wird stetig gearbeitet.
Lehrern und Dozenten unterstützen wir gerne mit Grafiken zur Erstellung eigener Lehr-/Lernunterlagen.

Idee und Geschichte

Blopp ist eine Lernsoftware mit spielerischem Charakter, die Kindern ab einem Alter von 9 Jahren Grundzüge des Programmierens beibringt.
Neben der Vermittlung elementarer Fähigkeiten im Umgang mit dem Computer, dem angstfreien und kritischen Umgang mit moderner Technologie, ist vorallem die Stärkung der sozialen Kompetenz der Kinder ein Anliegen unseres Projektes.

Blopp wird seit 2001 von einer Gruppe Jugendlichen im Rahmen der Jugendarbeit der katholischen Kirchengemeinde St. Pius unter der Leitung von Sabine Ackermann und Martin Scheufen entwickelt.
In diversen Workshops und in Schul-AGs sind schon viele Mädchen und Jungen die ersten Schritte in der Welt des Programmierens mit "Blopp" gegangen
Warum wurde diese Software entwickelt? Bei unserer Arbeit in der Jugendarbeit haben wir immer wieder beobachtet, dass die Kinder beim Umgang mit dem Computer oftmals nicht viel mehr beherrschen, als das Einlegen einer Spiele-CD-Rom. Wenn darauf das Spiel nicht automatisch gestartet wird, stoßen die meisten an ihre Grenzen. Zum anderen ist uns aufgefallen, dass die Kinder den Computer als das "Wunderding schlechthin" betrachten, der Lage ist, nahezu alles zu leisten. Hinzu kam, dass ein Kind, dass sich mit dem Computer beschäftigt, oftmals seine ganze Aufmerksamkeit nur diesem zuwendet, Kommunikation und Interaktion mit anderen Kindern findet nur in Ausnahmefällen statt. Ausgehend von diesen Beobachtungen kam die Idee auf, eine Software zu entwickeln, die die Kinder sowohl im Umgang mit dem Computer schult, als auch anregt zu hinterfragen, wie ein Computer in seinen Grundzügen funktioniert. Denn ein Computer ist keineswegs diese wundersame Maschine. Er kann zwar viel leisten, jedoch kann er nicht denken und ist daher nur so gut wie seine Programmierer. Genauso wie der Computer nur fähig ist Dinge auszuführen, für die er programmiert wurde, kann sich Blopp auch nur so bewegen, wie er von den Kinder programmiert wurde.
Darüber hinaus sollte die Software auch eine Interaktion mit anderen Kindern nicht nur ermöglichen sondern auch fördern. Das Besondere an Blopp ist, dass die Möglichkeit geboten wird die Konsequenzen des eigenen sozialen Verhaltens in der der Gruppe zu reflektieren, indem die Kinder das Verhalten ihres Blopps programmieren. Die Kinder bestimmen also, on sich ihr Blopp kooperativ oder unkooperativ gegenüber anderen Blopps verhält. Die Auswirkungen des Verhaltens werden anhand eines Punktestandes für die Kinder sichtbar.
Blopp Programmieren lernen fuer Kinder EUJugend Blopp Programmieren lernen fuer Kinder 5000xZukunft Blopp Programmieren lernen fuer Kinder HenzWeszphalPreis

^ EU JUGEND

   ^ 5000xZukunft

^ HeinzWestphalPreis

Die zweimalige Förderungen durch das EU JUGEND- Programm und die Förderung durch die Aktion "5000xZukunft" waren wichtige Meilensteine in der Projekthistorie.

Blopp wird in einigen Schulen eingesetzt. Wir erhalten viele positive Rückmeldungen auch von Einsätzen durch engagierte Lehrer im Unterricht.
Mehrere hundert Kinder haben die Software heruntergeladen und beteiligen sich aktiv im Forum.

In der letzten Zeit trugen Kooperationsprojekte mit Schulen Früchte. Als Modelprojekt haben wir eine Kooperation mit einem Englisch Leistungskurs (PeterJoerresGymnasium-Ahrweiler) unterhalten. Die Schülerinnen und Schüler haben das Blopp-Handbuch ins Englische übersetzt.

Die Entwicklung an Blopp geht stetig weiter. Viele produktive Hinweise und Verbesserungsvorschläge von Experten, Lehrern, Eltern und natürlich den Kindern selbst fließen in das Projekt mit ein!

Wir danken allen Beteiligten herzlich! Euch allen viel Spaß mit Blopp!

Das Blopp-Team

2001 wurde Blopp von Martin Scheufen und Sabine Ackermann ins Leben gerufen, welches seitdem von beiden geleitet wird. Das Blopp-Team besteht aus Jugendgruppenleitern und Studenten.verschiedenen Disziplinen.
Seit 2006 programmiert Bodo von der Heiden mit an Blopp.
Sabine Ackermann
Die Projektleitung und die gesamte "didaktische und pädagogische" Ausrichtung des Projektes wird von Sabine bestimmt.
Martin Scheufen
Martin leitet das Blopp-Projekt zusammen mit Sabine. Die technischen Inhalte, die Kern-Programmierung und die Projektorganisation leistet er.
Bodo von der Heiden
Bodo prorammiert seit 2006 die GUI der Blopp-Software.
Außerdem administriert er alle Bloppserver.
Blopp
Blopp ist schon hunderte von Schritten in diversen Welten auf hunderten PC gegangen. Weiter so! :-)

< Teile des Blopp-Teams
vor dem Gewinn des 2.Platzes des HeinzWestphalPreises 2005