Ein PIUS JUGEND Projekt der
Jugendkulturtage 2003

 

 
 

[weitere Bilder] 

Der erste Workshop ist vorbei und es hat eine Menge Spaß gemacht.

   

Der Aufbau der Computer in unserem TOT-Raum.
   

Es geht los!  Über den Beamer verfolgen wir die Erklärungen der Programmierwerkzeuge.

 

   

Wir erhalten unseren ersten Programmierauftrag:

Sabine sagt uns, was unser Blopp können soll und teilt uns auch ein Blopp-Handbuch aus...

     

Wir spielen selber die Rolle von Blopp nach. So ist es einfacher uns die komplizierten Aufgaben vorzustellen...

   

 

   

Nicht stören! 
Hier wird gerade programmiert.

 
     

Warum läuft Blopp immer gegen die Wand?

 

Sabine weiß Rat.

 

    Am Ende haben wir unsere Blopps alle in eine Welt gesetzt und sie miteinander handeln lassen.

Manche Blopps haben auch immer betrogen, und wurden schnell aus der Blopp-Gemeinschaft ausgeschlossen, weil keiner mehr mit ihnen handeln wollte. 

    An 2 Tagen  haben wir jeweils über 2 Stunden programmiert!

Zum Abschluss ein Gruppenfoto:

Bis zum nächsten Blopp-Workshop!